DAVID GARRETT BEGEISTERT IM GERRY WEBER STADION

David Garrett begeistert mit seiner neuen Show „Explosive“ 6300 Besucher im Gerry Weber Stadion Halle (Westf.)

Deutschlands bekanntester Crossover Geiger David Garrett ist zurück auf großer Deutschlandtour. Auch ein Stop im Gerry Weber Stadion Halle (Westf.) durfte nicht fehlen. Zweieinhalb Stunden lang rockte der 36-jährige Star-Geiger zusammen mit seiner Band und dem Orchester der neuen Philharmonie Frankfurt eine gigantische Show. Gleich nach dem Intro wurde den 6300 Besuchern in Halle richtig eingeheizt mit dem Song „Dangerous“ dazu viel Pyrotechnik, Nebel und Lichteffekten. David Garrett stand dabei mit seiner 5 Köpfigen Band auf einer Drehbühne.
Es folgten Stücke wie „Viva la Vida“ und „Let It Be“. Bei „Ghostbusters“ schwebte ein sieben Meter hoher Marshmallow-Mann im Halbdunkeln durch die Arena.
Ein besonderer Moment für Garrett war, als er das Stück „Marathon“, das aus der Feder seiner Schwester kommt, spielte. Begleitet wurde er dabei von der Sängerin Ethida.

Als letzten Song vor der Pause gab David Garrett „Purple Rain“ von Prince, welcher dieses Jahr verstorben ist, zum Besten. Untermalt wurde der Hit mit einer spektakulären Lichtshow und von der Bühne runtertropfenden lila Feuertropfen.

Nach der Pause ging es mit „Summer“ und „Nah Neh Nah“ weiter. Bei „You Are My Inspiration“ lief Garrett durch die Reihen und machte beim Spielen Selfis mit dem Publikum. Zu den Sirtaki-Klängen von „Zorba’s Dance“ tanzten Mitglieder des deutschen Fernsehballetts in der Arena. Den Abschluss machte „One Moment in Time“ von Whitney Houston.

David Garrett verstand es das Publikum in Halle (Westf.) großartig zu unterhalten und spielte einen berauschenden Mix auch Rock, Pop und Klassischer Musik. Er präsentierte sich dabei in Topform, genauso wie seine Band. David Garrett Feuer, Pryro und Lichtshow stellten eine im Gerry Weber Stadion noch nie dagewesene Attraktion dar und begeisterten viele der Fans.