Bulletride beim Finale Local Heroes

Am 10. Oktober war es endlich soweit: Die 6 Osnabrücker Rocker von Bulletride standen beim Finale Local Heroes auf der Bühne. Zuvor erspielten sie sich 2014 im zweiten Finale von Rock in der Region in Osnabrück das Semi-Finale für das Local Heroes. Dies gewannen die Osnabrücker und zogen somit ins Finale für Niedersachsen mit ein. Hoch motiviert und voller Energie eröffneten Bulletride nach Veras Anmoderation pünktlich um 19 Uhr den Bandcontest. Und dies obwohl lange nicht alle Besucher den Einlass passiert hatten. Draußen staute es sich und somit verpassten viele den Auftritt von Bulletride. Sehr zum Ärger der Band. Denn das Publikum durfte mittels Stimmzettel mitbestimmen wer weiterkommt. 40 % Publikumsstimme und 60 % Bewertung der Jury bestimmten am Ende die Platzierung. Bessere Chancen auf Publikumsstimmen hatten daher die 7 darauffolgenden Acts. Jede Band durfte 20 Minuten lang unter Beweis stellen, dass sie durchaus das Potenzial hat diesen Wettbewerb zu gewinnen. Alle waren sie einzigartig und musikalisch auf einem guten Level. Sodass es schwer war einzuschätzen wer nun gewinnen wird.

Kyles Tolone bestiegen das Siegertreppchen auf Platz 1 und dürfen am Bundesfinale für Niedersachsen gegen 13 weitere Bands  antreten. Angesetzt ist das Event am 7. November 2015 in Salzwedel. Schade für die Osnabrücker Bulletride. Die Band nahm die Niederlage jedoch professionell auf und sieht optimistisch in die Zukunft.  

Local Heroes ist ein Bandcontest, der in allen deutschen Bundesländern, Österreich, Italien und Ungarn stattfindet. Er dient zur Förderung von Nachwuchsbands und soll Auftrittsmöglichkeiten für diese schaffen. An sich eine klasse Sache.