Dunkelheit hüllt den Skater Palace ein, Nebelschwaden steigen auf und die ersten Töne von sikk bringen die Köpfe zum rhythmischen Nicken. Karuzo und cicco erheben ihre Stimme und die Spots gehen an. Was folgt sind gute zwei Stunden gefüllt mit purem ehrlichem Hip Hop.

Die Texte sind intelligent formuliert und schwanken zwischen Ironie, Straßenslang und Irrsinn. Dies oder der Smooth in den Beats ist wohl der Weg aus der Vergangenheit in die Zukunft des Hip Hops und macht sie zu einer der besten Live-Crews der Republik.

Die gesamte Crew hat sich auf den Weg nach Münster gemacht und reißt ihr Publikum mit.

Genetikk ist derzeit mit ihrem aktuellen Album „Achter Tag“ wieder auf Tour. Nachdem diese 2015 ausverkauft war setzen sie dieses Jahr wieder dort an.

Am Ende des Konzerts bleibt der Gedanke an „wow wie geil war das denn?“ und die Nackenschmerzen to go. Noch habt ihr die Chance sie euch live nicht entgehen zu lassen, nutzt die Chance!