Aktuell kann man ihn auf allen Radiokanälen mit seinem Hit 1,40 Meter antreffen. Am vergangenen Samstag sogar live in Münster. Die Rede ist von Friedrich Kautz, alias Prinz Pi.
Sein einzigartiges Sprachgefühl und die klare Sichtweise auf die Dinge brachten ihm den Status des klügsten Rappers Deutschlands ein. Er ist ein intelligenter Chronist unserer Zeit und herrlich erfrischend. Er braucht keinen erfundenen Kampf ums Überleben oder eine Line über Geschlechtsteile, denn Pi überzeugt mit Klasse, auch live! Kaum betrat man das Gelände des Skaters Palace, schlug einem die volle Vorfreude auf das kommende Konzert entgegen. Es roch nach Bier und Zigaretten, durchschnitten von Gelächter und lächelnden Gesichtern. Man freute sich einfach dort zu sein und ein hoffentlich tolles Konzert erleben zu können.

Der Vorhang fällt und der Prinz ist im Palace. Die Stimmung scheint über zu schwappen. Der Kompass zeigte auf den leeren Flecken, Norden, und das Publikum bewies seine Textsicherheit beim Mitsingen. Der Kopf wippte im Takt und die Hände über dem Kopf vereinigten sich zum rhythmischen Klatschen. Mit einem geilen Bühnenbild und den mitgebrachten Backups und Sounds verzückte er seine Zuhörer und rechtfertigte den restlosen Ausverkauf des Konzertes. Die Zugaben rückten näher und es gab noch einmal Zucker für den Affen und das Publikum. Du hast keine Karte mehr bekommen oder den Termin verpasst? Kein Problem, diesen Samstag hast du wieder die Chance ihn in der Nähe erleben zu können. Beim iFan Musik Festival, von Fans für Fans, in Warendorf ist er ebenfalls anzutreffen.